In-Situ-Simulationstraining

Die Reanimation und Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen stellt höchste Anforderungen an medizinische Behandlungsteams. Simulations-basiertes Training bietet die Möglichkeit, realistisch, sicher und reproduzierbar ein weites Spektrum klinischer Situationen zu inszenieren, um gezielt medizinische Handlungen und Abläufe zu verbessern.

Seit 2011 finden in unserer Klinik für Kinder und Jugendliche regelmäßig Notfallübungen an Patientensimulatoren mit verschiedenen Schwerpunkten statt. Alle Ärzte und Pflegekräfte der Kinderklinik werden so regelmäßig im Erkennen und der Behandlung akuter kindlicher Notfälle geschult. Diese Team-Trainings setzen auf moderne Ausbildungskonzepte mit Integration von medizinischen Aspekten, Teamarbeit und Kommunikation. Die Schulungen werden direkt auf den einzelnen Stationen durchgeführt, sodass das Fachpersonal in ihrer gewohnten Umgebung unter Einsatz der ihnen bekannten medizinischen Hilfsmittel trainiert wird. 
Im Anschluss an das Notfalltraining erfolgt eine Team-Nachbesprechung (Debriefing), in der neben den medizinisch-fachlichen Fragen besonderer Wert auf die nicht-technischen Fähigkeiten (Human Factors z.B. Kommunikation, Koordination und Ressourcenmanagement) gelegt wird.

Kontakt:
Dr. Anja Jaeger
Oberärztin, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin mit dem Schwerpunkt Neonatologie, Instruktorin für Simulationstraining
Telefon: 0 2166 394-2623
E-Mail: anja.jaeger@sk-mg.de

simulationstraing-ngb

in-situ-simulationstraining

in-situ-simulationstraining-2