Homöopathie – es muss nicht immer nur die klassische Medizin sein

Eine der bekanntesten Formen der Komplementärmedizin ist die Homöopathie. Auch in der Früh- und Neugeborenenmedizin gibt es erste Hinweise, dass unterstützende Maßnahmen aus dem Bereich der Homöopathie Krankheitsverläufe positiv beeinflussen können. Unsere Auffassung ist, dass Homöopathie kein Allheilmittel speziell in der Neu- und Frühgeborenenmedizin ist. Wir sind allerdings der Auffassung, dass es ergänzend zu den klassischen Behandlungsmethoden im Einzelfall angewandt werden kann. Gute Erfahrung haben wir in der ergänzenden homöopathischen Globulitherapie bei Bauchschmerzen, Ausscheidungsproblemen, Geburtsverletzungen, Impfreaktionen und Substanzentzug durch Drogenkonsum der Mutter gemacht.